Buch Review | Es kommt nicht darauf an, wer du bist, sondern wer du sein willst.

Buch Review Empfehlung Paul Arden Es kommt nicht darauf an

Es kommt nicht darauf an, wer du bist, sondern wer du sein will“ Ja nee, ist klar. Leere Floskeln dieser Art habe ich bereits zu genüge gesehen. Auf dreamy Instagram-Bildern mit Sonnenuntergang im Hintergrund oder auch auf super originell mit „Life Quotes“ betitelten Pinterest Wänden. Diesen Spruch packe ich in die gleiche Schublade, wie „Carpe diem.“ oder „Träume nicht dein Leben, lebe deine Träume“ … Da kommt’s mir hoch. Aber was sollte ich machen? Da lag dieses Buch nun. Zu oft schon habe ich seine Geschenke belächelt und in der untersten Schublade verschwinden lassen, sobald er gegangen war…

Es kommt nicht darauf an, wer du bist, sondern wer du sein willst.

Paul Arden

Einige Tage später, vor mir lag eine 93 minütigen Zugfahrt in der Regionalbahn gen Berlin, da lugte es aus meiner dick bepackten Reisetasche hervor. Ich drehte schnell den Kopf weg, schaute aus dem Fenster. Braune Felder und kahle Wälder wechselten sich ab. Zwischendrin ein heruntergekommenes Bahngebäude oder halb verlassenes Dorf, dass dem Begriff „Dunkeldeutschland“ alle Ehre gemacht hätte. Dann noch mehr Felder, mehr einsame Dörfer, mehr Kiefernwälder, … Ach naja, mal durchblättern kann ja nicht schaden. Und so blätterte ich von hinten nach vorne, von vorne nach hinten. Immerhin die Fotos und die grafische Aufmachung sind gut. Schauen wir mal, was es noch so kann und ich begann zu lesen.

Nur wenige reiche Menschen sind besonders begabt, gebildet, charmant oder gut aussehend. Sie sind reich und mächtig, weil sie reich und mächtig sein wollen.

Wie erfolgreich willst du sein? Du kannst das unerreichbare erreichen. Such nicht das Lob, such die Kritik. Hab keine Angst mit den Besten zu arbeiten. Es kommt nicht darauf an, was du weißt. Sondern, wen du kennst.” Ich könnte noch eine ganze weile so weitermachen und ich denke ihr merkt worauf ich hinaus will. Manchmal gibt es zu diesen prägnanten Sätzen ein imposantes Bild, manchmal noch ein bisschen mehr Text. Aber im Grunde sind es Ratschläge, die wir alle kennen. Wir wissen, dass Erfolg nicht von allein kommt. Wir wissen, dass man Risiken eingehen muss um vorwärts zu kommen und wir wissen, dass wir unseren Mund aufmachen müssen, wenn uns etwas gegen den Strich geht.

Wir wissen aber auch, dass regelmäßiger Sport uns gut tun würde, dass uns zu viel Fett und Zucker dick und krank machen und dass wir es bereuen werden wenn wir diese geilen Schuhe kaufen, obwohl sie eine Nummer zu klein sind. Und trotzdem. Wir machen zu wenig Sport, wir essen zu ungesund und wir geben zu viel Geld für zu viel Scheiß aus.

Power — sie macht 75% des Erfolgs aus. Wenn du sie nicht hast, sei wenigstens nett.

Eigentlich wissen wir so viel. Wir wissen was richtig und falsch ist, aber wir vergessen, verdrängen oder ignorieren es. Weil es einfach ist, weil es bequem ist. Und dann ist es tatsächlich gut, so ein Buch wie „Es kommt nicht darauf an, wer du bist, sondern wer du sein willst“ von Paul Arden in die Hände zu bekommen. Es erzählt dir vielleicht nicht viel neues und hilft dir auch nicht zur Erleuchtung, aber es erinnert dich. Es ist wie die Hilfe zur Selbsthilfe. Motiviert dich, inspiriert dich, führt die wieder vor Augen worauf es ankommt und gibt dir vielleicht sogar einen imaginären Tritt in den Hintern, damit du dein Leben wieder in die Reihe kriegst.

dried eucalyptus

Wem würde ich das Buch „Es kommt nicht darauf an, wer du bist, sondern wer du sein willst.“ empfehlen?

Ich würde das Buch jungen Menschen empfehlen, die gerade ihren Schulabschluss machen, oder kurz vor Beginn ihrer Ausbildung oder ihres Studiums stehen, jedem dem eine berufliche Herausforderung bevorsteht oder der das Gefühl hat, dass sein Leben nicht ganz so läuft, wie er es sich vorgestellt hat und nach Motivation und Inspiration sucht.

Und was ist mit euch?

Hat euch schon mal ein Buch positiv überrascht, von dem ihr es nicht erwartet hättet? Oder habt ihr “Es kommt nicht darauf an, wer du bist, sondern wer du sein willst.” von Paul Arden sogar selbst schon gelesen? Wenn ja, wie war eure Meinung dazu? Das würde mich sehr interessieren. Schreibt es mir doch in die Kommentare.

 

Buch Review Empfehlung Paul Arden Es kommt nicht darauf an

MerkenMerken

2 votes
Written By
More from Josi

OUTFIT | Ready for Dinner

Ihr erinnert euch bestimmt noch an die tollen Photos vom Deliveroo Dinner....
Read More

5 Comments

  • so oft hab ich mir das Buch angeguckt und das Gleiche, wie du gedacht!
    vielleicht werd ich es mir jetzt doch mal kaufen, schließlich befinde ich mich im Jahr zwischen Abi und Studium 😉

    LG Katrin

    • Hey Katrin,

      ja ich hätte mir das Buch wohl nie selbst gekauft, aber ich freue mich es jetzt im Regal stehen zu haben und immer mal wieder darin zu blättern, wenn sich ein Motivationstief oder eigene Unsicherheit anschleicht. Wenn du gerade vor deinem Abi stehst, gehörst du ja zur richtigen Zielgruppe 😉 Viel Spaß beim Lesen und meld dich mal, wenn du es durch hast. Deine Meinung würde mich sehr interessieren.

      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende

  • Wenn man sich den Umfang des Buches ansieht, merkt man schon, dass man es innerhalb von 30min durchlesen und verinnerlichen kann.

    Es ist kurz und prägnant und gibt einem allgemeine Ratschläge, aus denen man schließlich selber wissen muss was man daraus macht. Ich habe dieses Buch vor circa einem Jahr gelesen und bin
    nicht der Meinung dass es auf eine Lektüre zu degradieren ist, die für junge Leute geeignet ist, “die gerade ihren Schulabschluss machen”.

    Die Lektüre ist kurz und vielleicht kommen einem die Ratschläge recht allgemein vor, aber wir sollten nicht vergessen wer Paul Arden war – “Was er konnte”. Es ist sicherlich eine Motivationslektüre aber auch eine Lektüre aus der mehr zu schließen sein sollte als die Sätze die darin stehen.

    Für mich ein Buch, für jung und alt. Ein Buch von einem erfolgreichen Werber unserer Zeit, einem Denker der mehr aus einfachen Metaphern gelesen und daraus etwas überragendes geschaffen hat.

    Ich befinde mich gerade im Master Kommunikationsdesign und Paul Arden ist eine Person die ich mir im Hinblick auf Erfolg und Erfahrung zum “Thema Werbung” als Vorbild genommen habe.

    🙂 Beste Grüße
    und ein schönes Wochenende

    • Hallo Jasper,

      vielen Dank, dass du deine Gedanken zu dem Buch mit uns teilst und für deinen ehrlichen Kommentar.
      An einer Stelle denke ich, haben wir uns missverstanden. Meine Absicht ist es nicht, das Buch in irgendeiner Form zu degradieren. Ganz im Gegenteil. Es ist natürlich nicht nur für junge Menschen geeignet sondern, wie ich schrieb: “jedem dem eine berufliche Herausforderung bevorsteht oder der das Gefühl hat, dass sein Leben nicht ganz so läuft, wie er es sich vorgestellt hat und nach Motivation und Inspiration sucht.”

      Ich finde es toll, dass dich seine Arbeit inspiriert und Paul Arden dir ein Vorbild sein kann.
      Ich wünsche dir viel Erfolg und Durchhaltevermögen für dein Masterstudium.

      Beste Grüße & einen schönen Feiertag,
      Josephine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.