Mein Reisebericht – FMA Paris Teil I

Im Januar, kurz nach dem Anschlag auf die Redaktion von Charlie Hebdo, reiste ich für ein paar Tage in die französische Hauptstadt Paris. Es war eigentlich eine Studienreise, aber natürlich nutze ich die Zeit auch um etwas zu filmen. Da wir zwei Tage früher anreisten konnten wir die typischen Sightseeing-Spots ansteuern und Paris zunächst auf eigene Faust entdecken. Leider spielte das Wetter so gar nicht mit. Wind und Regen setzten uns ganz schön zu, aber wir trotzten dem miesen Wetter.

Im ersten Teil meines FMA zu Paris zeige ich euch:

  • unser Apartment in Montmatre
  • Sacre Coeur
  • den Arc de Triomphe
  • und natürlich den Eiffelturm

Ich würde mich freuen, wenn ihr mir sagt, wie euch das Video gefallen hat und ob ihr in Zukunft gern mehr bewegte Bilder von mir sehen würdet ♥

Besuche meinen Youtube-Kanal

0 votes
Written By
More from Josi

Hello Fall – 15 Dinge die ihr im Herbst tun solltet

Heute am 23.09.2015 um 8:21 ist offiziell kalendarischer bzw. astronomischer Herbstanfang –...
Read More

4 Comments

  • Tolles Paris – FMA 🙂 ich muss unbedingt auch mal wieder hin! Wobei ich sagen muss, dass ich den Sommer in Paris noch toller finde – da kommt der französische Flair erst so richtig rüber:)
    habe dich auf YT & deinen Blog hier schon abonniert 🙂

    Liebe Grüße aus München <3 (von deiner Namensvetterin José 😀 heißt du eigentl. dann auch mit vollem Namen Josephine, vermutlich schon oder?!)

    http://littlediscoverygirl.blogspot.de (kannst natürlich auch gern mal bei mir vorbeigucken :D)

    • Hallo Josi,

      ja da hast du natürlich recht. Paris im Sommer ist vermutlich noch viel viel schöner.
      Mit vollem Namen heiße ich auch Josephine, wie du 😀

      Liebe Grüße aus dem heißen Berlin ♥

  • Schönes Video, auch wenn das Wetter regnerisch war und man nicht so eine weite Aussicht zum Beispiel oben bei Sacré Coeur hatte. Ein Zimmer direkt in Montmartre ist natürlich super und ich persönlich mag das Viertel neben St. Germain des Prés am liebsten, weil es halt so ursprünglich ist und eben auch relativ ruhig. Paris bei gutem Wetter und klarer Sicht ist auf jeden Fall noch mal eine Reise wert, insbesondere weil dann der Ausblick zum Beispiel von der Spitze des Eiffelturms super ist. Am schönsten ist es halt in den Frühlings- und Sommermonaten, wenn es nicht ganz so heiß ist und man auch noch gut zu Fuß durch die Stadt zu den verschiedenen Monumenten laufen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.